Urlaub Jänner 2011 Teneriffa - La Gomera

 
 

Unser Hotel 2011 (mittlerweile nun schon der dritte Aufenthalt): das

Bahia Principe Costa Adeje  (Playa Paraiso) **** All Inclusive














Der Hotelkomplex Bahia Principe Resort besteht aus 2 Teilen - dem Bahia Principe Costa Adeje (der untere Teil) und dem Bahia Principe Tenerife (der obere Teil). Das Costa Adeje ist weitläufiger und terrassenförmig angelegt - es sind da schon einige Stufen und Steigungen zu überwinden, obwohl  hier auch die Möglichkeit bestünde, Lifte zu benutzen.
Beide Hotelteile besitzen sehr schöne und gepflegte Gartenanlagen. Das Personal ist sehr bemüht alles sauber zu halten und immer am putzen - sehr hoher Wohlfühlfaktor!


Lage:

In unmittelbarer Nähe des Hotels befindet sich zwar ein kleiner Strand, der diesen Namen aber leider nicht verdient - da ziemlich steinig (Lavagestein) - also eher nichts zum Baden. Die riesigen Pools machen dieses Manko aber mit Sicherheit wett. Angenehm ist auch, dass das Wasser in den Pools nicht  nach Chlor riecht, wie oft anderswo.


Shopping
Einkaufsmöglichkeiten gibt es im Pueblo ("Dorf"), das dem Hotel angeschlossen ist.  Dort findet man einige Souveniershops,  ein paar kleinere Geschäfte  mit Handtaschen, Schuhen und Bekleidung sowie ein Schmuckgeschäft und einen kleinen Elektronikladen. Ausserdem befindet sich in der Nähe (nur ein paar Minuten mit dem Auto) ein Lidl, wo man Seife, Shampoo, Sonnencreme etc.. kaufen kann. Im Shop direkt im Hotel (unter der Rezeption) gibt es diese Dinge zwar auch - dort allerdings relativ teuer  - da kann ein Stück Seife schon mal über 5 Euro (!!) kosten.  Waschzeugs also besser von zuhause mitnehmen, falls man nicht sowieso vor hat , ein Leihauto zu buchen. Das Hotel besitzt ausserdem einen Friseur (mit moderaten Preisen), sowie auch eine Arztpraxis (beides im Bahia Principe Costa Adeje). Täglich um 12h mittags fährt für die Hotelgäste  ein gratis Bus nach Playa de Las Americas und retour (hier sollte man früh genug Plätze buchen).  Ausserhalb dieser Zeit fährt noch ein weiterer Bus, hier kostet die Fahrt hin/retour € 5,- pro Person.


Gegenüber vom Restaurant Mirador (Restaurant von B.P.Costa Adeje)befindet sich ein Servicecenter, wo man kurzfristig vor Ort Autos mieten und auch Ausflüge über die verschiedenen Anbieter buchen kann.

Sehr freundliches und bemühtes Personal, das sympatische Animationsteam verbreitet gute Laune. Kinderbetreuung "Mini Club" . 


2 Restaurants auf Buffetbasis, davon im Costa Adeje das Restaurant Mirador (Gäste des einen Hotels dürfen nicht das Buffetrestaurant des Schwesterhotels benutzen.  Alle anderen Einrichtungen z. Bsp. Pool, Bar, Themenrestaurants stehen den Gästen beider Hotel (Bahia Principe Costa Adeje + Bahia Principe Tenerife) zur Verfügung.

Essen 1A, sehr grosse Auswahl und leckere Desserts, Kuchen etc. 

3 verschiedene Themenrestaurants (mit Bedienung) können pro Woche gebucht werden (incl). Man hat die Wahl zwischen: Spanisch, Fisch, Mexikanisch , Italienisch, Asiatisch.  Leckere Coctails in der Lobbybar oder an der Poolbar!!!
Bei der Poolbar im Bereich des letzten Pools gibt es von 10-23h  (Zeit je nach Saison) Chicken Nuggets (dort  übersetzt mit "Feiges Klümpchen" :-))), Hamburger, Pommes, Salat, gegrillte Sandwiches, Obst, Eis sowie zwischendurch auch noch Käse, Wurst, Salate, Brötchen und Kuchen . Ausserdem von 13-16h: Pasta, eine hervooooorragende Pizza und Grillhähnchen.


Pool:
Wie schon erwähnt sehr gute Wasserqualität (vor allem kein Chlorgeruch wie oft anderswo).
Das Wochenende nach Ostern (ab 10.4.2010) hatten wir Schierigkeiten noch zwei freie Liegen zu finden. Um ca. 7h früh wuselten schon die Leute mit ihren Handtüchern herum, um die Liegen zu reservieren. Ein paar Tage danach beruhigte sich die Lage aber wieder.
Achtung: die Bodenfliesen im Bereich des Pools sind im nassen Zustand sehr rutschig, möglichst auf den trockenen Stellen gehen, bzw. nicht auf nasse Flecken steigen.

Unterhaltung:
In der Sportbar im Pueblo gibts mehrmals wöchentlich um 23h Karaoke (Sa, So, Mo, Mi) . Ausserdem in beiden Hotelteilen jeden Abend Live-Musik von verschiedenen Bands und als Alternative verschiedene (teilweise von den Animateuren präsentierte) Veranstaltungen (Musical, Tanzen, Wettbewerbe, Ratespiele etc.).


Tipps & Empfehlungen

Internetzugang:  WLAN  ist nun auch im Poolbereich, sowie auch teilweise in den Zimmern verfügbar (Internetzugang war voriges Jahr leider nur im Untergeschoss der Rezeption möglich). Ein grosses Plus also für Computer-Nerds :-) Ausserdem wurden die Preise für den WLAN-Zugang mittlerweile stark reduziert, so kostet zur Zeit (Jänner 2011) eine Woche unbegrenzter Surfspass jetzt nur mehr € 25,- (statt voriges Jahr € 8,- für eine STUNDE).


Ausflugstipps

Im Hotel zu buchen (gegenüber Restaurant Mirador): Wanderung von Masca bis hinunter zum Meer, ca. 3 Std, 8,50 km und 600 Höhenmeter (49,- pro Person, Abholung und Rückfahrt zum Hotel, Snack und Wasser inclusive, Veranstalter Digasport, über TUI gebucht) Auf gutes und griffiges Schuhwerk achten!!! Notfalls können aber auch im Bus Wanderschuhe oder Wanderstöcke ausgeliehen werden (gegen eine kleine "Spende").


Ein Tipp ist auch unser diesjähriger Ausflug nach La Gomera

Jeep Safari Tour:  Abholung imHotel , dann mit der Fred Olsen Fähre nach La Gomera, Rundfahrt mit dem Jeep (mit Chauffeur und deutschsprachiger Reiseleitung), Mittagessen € 75,- pro Person (Anbieter Neckermann)


... und dann natürlich auf eigene Faust zum Teide (ist ein „must have“, wenn man auf Teneriffa ist), Las Teresitas, Los Gigantes etc. etc. ... und noch für Tierliebhaber: der Loro Park. Diesen haben wir uns aber bis jetzt gespart ... da wir schon mehrmals sämtliche Parks in Florida (Seaworld, Parrot Jungle, Miami Seaquarium, etc.) besucht haben ;-)

 

Teneriffa 4.1. bis 11.1.2011

Weltkulturerbe auf La Gomera:
die Pfeifsprache "El Silbo" 

Auf La Gomera gibt es die so genannte „Pfeifsprache“ .  Es handelt sich dabei um die Verständigung auf weitere Entfernung mittels Pfeiftönen.