CHINA 2006

Online Reisebericht China und Hongkong

15.Mai 2006 Wuhan -Flug nach Shanghai (ca. 1 Std.)

Heute können wir etwas länger schlafen, unser Flug nach Shanghai geht erst um 16h20. Nach dem Frühstück im Hotel müssen wir um 9h30 die Koffer wieder vor die Zimmertüre stellen und um 10 Uhr ist Treffpunkt in der Lobby. Dann geht es zum Provinzmuseum mit dem berühmten Bronzeglockenspiel. Dort sehen wir auch eine musikalische Darbietung mit dem Glockenspiel (für 30 Yuan pro Person extra = ca. 3,- Euro). War so - najaaa. Dann gehts zum Lunch (Mittagessen). Wir haben seit einigen Tagen ein ständiges Völlegefühl - besonders am Schiff hatte man das Gefühl ständig am Essen zu sein (Frühstück, Mittagessen, Abendessen - und alles so gut). Irgendwie müssen wir dann mal Pause einlegen um vom Urlaub nicht wie die Michelin-Männchen zurückzukommen. Wieso sind die Chinesen eigentlich so schlank..? Es gibt in China auch nur sehr selten Cola Light, darum bin ich meistens gezwungen "normales" Cola zu trinken. In den Restaurants gibts zur Auswahl Cola, Bier oder Tee. Keine Chance ein Cola Light zu bekommen...... höchstens in den Shops oder Supermärkten.

Nach dem Mittagessen gehts dann schon Richtung Airport. Wir haben 11kg Übergewicht - nein nicht wir, sondern die Koffer - und nicht unsere - sondern alle zusammen. Wir sind 2 Gruppen zu einmal 16 und einmal 18 Personen plus 2 Reiseleitern - ergibt 36 Personen mit insgesamt 720kg Freigepäck. Wir haben 731kg und es muss nachgezahlt werden, pro kg 10 Yuan (1 Euro). Unser Flug hat ca. 1 Stunde Verspätung, aber dann gehts endlich Richtung Shanghai.

In Shanghai angekommen, machen wir mit dem Bus noch eine Lichterfahrt durch die Stadt. Shanghai ist sehr europäisch / amerikanisch und man kann es fast mit New York vergleichen, aber trotzdem - in dieser Grossstadt kann fast niemand Englisch. 

Lichterfahrt durch Shanghai - Volksplatz

Volksplatz Shanghai

Volksplatz Shanghai

Nach dem Volksplatz gehts zur Fussgängerzone, deren Beleuchtung fast Las Vegas Konkurrenz macht. Hier reiht sich ein Geschäft ans andere und draussen warten wieder ein paar "Hallo Leute" die Rolex, Breitling - Uhren, oder bunt blinkende Rollen, die man an die Schuhsohle binden kann, anbieten.

Fussgängerzone in Shanghai

Fernsehturm (468m hoch)

Beim Fernsehturm, wieder eine Menge "Hallo Leute", einer bietet Kurti eine "echte" Rolex an: cheap, cheap, 10 Dollar (ca. 9 Euro) Kurti meint "too cheap" da geht er mit dem Preis runter und sagt 5 Dollar. Brauchen wir aber nicht....

   

Jinmao Tower (vierthöchstes Gebäude der Welt)

The "Bund" Uferpromenade in Shanghai

Danach - es ist schon 22h30 erreichen wir das Baolong Hotel. In unserem Bad wohnt ein "weisses Pferd", aber das Zimmer ist gross und OK. Die Betten sind wieder hart wie ein Brett, diesmal ists ganz extrem. Das ist das härteste bis jetzt auf unserer Reise.

Hier gehts weiter.....